Costa Diadema auf dem Meer
  • Reiseberichte

Costa Diadema: Anja und Silke unterwegs im Mittelmeer

Reisezeit:
22.10.-29.10.2016
Route & Schiff:
Zauberhaftes Mittelmeer an Bord der Costa Diadema
Routenverlauf:
Savona, Marseille, Barcelona, Palma de Mallorca, Seetag, Rom, La Sepzia, Savona
Lieblingsgetränk:
Bahama Mama (Anja), Radler (Silke)
Reisehighlights:
Notre Dame in Marseille
Lieblingsziel:
Rom
Unsere Reiseberaterinnen Anja und Silke
Auf der Costa Diadema

Bei EURESAreisen ist es uns wichtig, das Produkt, das wir vertreiben, zu kennen. Bereits Ende Dezember waren Kerstin und Sabrina mit der Costa Diadema im westlichen Mittelmeer unterwegs. Zwei Wochen später stachen wieder zwei unserer Mitarbeiterinnen mit dem Costa Flaggschiff in See. Was Anja und Silke an Bord erlebt haben, erfahren Sie im folgenden Reisebericht.

Lange Anreise

Für unsere beiden Reiseberaterinnen startet der Urlaub bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag. Die Anreise nach Savona gestaltet sich etwas langwierig. Mit dem Flugzeug geht es von Köln über Zürich nach Mailand. Nach einer zweieinhalbstündigen Busfahrt erreichen die beiden endlich gegen 15 Uhr am Samstagnachmittag den Hafen in Savona. Dort wartet die Costa Diadema schon auf unsere Damen, die auch sofort einschiffen können.

Wer noch nie an Bord eines Costa Schiffes war, ist von den vielen Farben, Lichtern und Eindrücken an Bord erst einmal überwältigt. So auch Anja und Silke, die sich nach ihrer langen Anreise erst einmal den knurrenden Magen am Buffet auf Deck 10 vollschlagen.

An diesem Abend sind die beiden so erschöpft, dass sie nach der obligatorischen Seenotrettungsübung und dem Abendessen im Corona blu nur noch ein paar Cocktails schlürfen und dann müde ins Bett fallen.

Marseille auf eigene Faust

Ausblick über Marseille

Ausgeschlafen und erholt starten Anja und Silke am nächsten Morgen nach dem Frühstück im Buffetrestaurant ihre Erkundungstour in Marseille. Mit dem „Petit Train“ geht es, vorbei an einigen bekannten Sehenswürdigkeiten, zum Wahrzeichen der Stadt: der Notre Dame de la Garde. Der „kleine Zug“ bringt die beiden schließlich zum Alten Hafen (Vieux Port). Hier setzen sie mit der kleinen Fähre „Le César“ für 50 Cent zurück auf die andere Hafenseite und sparen sich so den langen Fußweg zum Shuttlebus.

Den Abend lassen die beiden mit leckeren Cocktails im Country Rock Club auf Deck 5 ausklingen.

Hop On Hop Off in Barcelona

Nach dem Frühstück steht ein Ausflug nach Barcelona an. Die beiden planen eine Sightseeingtour in einem der berühmten Hop on Hop Off Busse. In der Rambla, der 1.258,59 Meter langen Promenade im Zentrum von Barcelona, gehen sie auf Entdeckungstour. Leider ist die Zeit für eine ausgiebige Erkundung der Stadt zu knapp, sodass sie die restlichen Sehenswürdigkeiten nur vom Bus aus betrachten.

Ballermann mit Bierkönig auf Palma de Mallorca

Als erfahrene Mallorca-Urlauberin kennt sich Anja auf der Lieblingsinsel der Deutschen bestens aus. Deswegen kann sie an diesem Tag die Reiseleitung übernehmen und Silke die Partymeile am Ballermann näherbringen. Nach einer kleinen Shoppingtour in Playa de Palma und Cocktails (was auch sonst?) in einer Strandbar am Ballermann 3, machen unsere Damen auch noch den berühmten Bierkönig unsicher. Die beste Location um sich auf die später anstehende White Party am Abend vorzubereiten.

Zurück auf dem Schiff ist für die „berühmteste Party auf Mallorca“ auch schon alles vorbereitet. In weißen Outfits rocken die beiden zwischen Jung und Alt die Tanzfläche und probieren die trendigen Molekularcocktails. Begeistert sind sie auch von den Eisschnitzern, die frei Hand tolle Eisfiguren aus Klareis in allen Größen und Formen zaubern.

Anja und Silke im Bierkönig

Schiffserkundung am Seetag

Nach vier Tagen an Bord ist es endlich an der Zeit, das riesige Schiff etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Der anstehende Seetag kann wunderbar dazu genutzt werden. So machen die beiden nach einem gemütlichen Frühstück im Corona Blu einen ausgiebigen Schiffsrundgang. Leider spielt das Wetter nicht wirklich mit, sodass Entspannen auf den Sonnenliegen nicht infrage kommt. Durch das vielfältige Animationsangebot an Bord verspüren sie trotzdem keine Langweile. So schauen sie beispielsweise bei einem Tanzkurs zu und der berühmten Show „The Voice of the Sea“ im Theater zu.

Pizza, Eis und Kultur in Rom

Anja in Rom am Kolosseum

Nach einem Tag Entspannung steht am nächsten Morgen schon das nächste Highlight an. Mit dem gebuchten Shuttlebus geht es in circa 90 Minuten nach Rom. Bei herrlichem Wetter besichtigen sie zuerst das Kolosseum. Durch die lange Warteschlange zögert sich der hier alles etwas hinaus. Trotzdem schaffen sie es noch, dem Trevi Brunnen und dem Pantheon einen Besuch abzustatten. Nach der – laut Anja- „besten Pizza ihres Lebens“ und einem leckeren Eis drängt die Zeit schon und die beiden müssen zurück zum Bus. Etwas schade, da sie eigentlich gerne noch mehr von der „Ewigen Stadt“ anschauen würden.

Costa Fans dürfte der „italienische Abend“ an Bord ein Begriff sein. Hier lautet die Kleidungsempfehlung zum Abendessen normalerweise „Grün/Weiß/Rot“ und als Erstfahrer staunt man nicht schlecht, wenn beim Abendessen plötzlich laute Musik ertönt und die Gäste ihre weißen Servietten im Takt über den Kopf schwingen. Da Mittelitalien am 27. September jedoch von einem schweren Erdbeben getroffen wurde, zeigt sich die Reederei an diesem Abend respektvoll und verzichtet auf das Event.

Marktbesuch und Shoppen in La Spezia

Nach der Sightseeingtour in Rom beginnt der Tag in La Spezia etwas entspannter. Die beiden genießen ein entspanntes Frühstück und spazieren durch die Altstadt von La Spezia. Zudem steht ein Besuch auf dem Markt an. Das Zentrum erreicht man vom Hafen aus gut zu Fuß, sodass kein Shuttleservice gebucht werden muss. Nach einem Eis lassen die beiden ihren letzten Abend wieder in ihrer Lieblingsbar, dem Country Rock Club, ausklingen.

Cocktails auf der Costa Diadema

Abreise und Fazit

Eine Woche auf der Costa Diadema geht einfach viel zu schnell vorbei – das stellten auch Anja und Silke an ihrem Abreisetag fest. Für die beiden war es die erste Kreuzfahrt mit der italienischen Reederei und die anfänglichen Zweifel in Bezug auf das italienische Kreuzfahrterlebnis sind am Ende der Reise wie weggeblasen: „Wir würden es wieder tun und waren positiv überrascht. Das Schiff und das freundliche Personal haben uns überzeugt!“

Aktuelle Kreuzfahrtschnäppchen
Unser Costa Newsletter