Costa Schiff
  • Neuigkeiten

Meilensteine der Costa Toscana

Die Costa Toscana ist das zweite LNG betriebene Schiff der Costa Flotte. Seit Dezember 2019 ist ihr Schwesternschiff, die Costa Smeralda, im Mittelmeer positioniert. Vor Kurzem erst wurde die Maschinenraumsektion der Costa Toscana auf der Neptun Werft in Warnemünde fertiggestellt. Jetzt stand bereits der nächste Meilenstein an: Die Münzzeremonie und die Kiellegung der Costa Toscana in Turku. Die Meyer Turku Werft gab bekannt, dass die Bürgermeisterin von Turku, die Patin der Münzzeremonie war. Die Costa Toscana soll im Jahr 2021 fertiggestellt werden und dann für die italienische Traditionsreederei auf den Weltmeeren unterwegs sein.

Tradition der Münzlegung

Nach alter Seefahrertradition wurden während der Zeremonie mehrere Gedenkmünzen auf den Kiel des Schiffes gelegt. Damit gibt man der Besatzung und den Gästen viel Glück und die besten Wünsche für zukünftige Reisen mit. Die Münzen werden auf einen Kiel-Block unter den Kiel gelegt und bevor das Schiff das Dock verlässt, werden sie wieder herausgeholt. Die Münzen wurden früher unter den Hauptmast des Schiffes gelegt, bevor dieser aufgebaut wurde, da dort niemand die Münzen gestohlen hätte. Heute werden sie in eine Box, zusammen mit einem selbst geschriebenen Gedicht des Kapitäns gelegt. Diese wird mit einem Deckel verschweißt, den man nicht entfernen kann. Sie wird letztendlich an einem Platz in der Nähe des Mastes platziert.

Costa selbst über diesen Meilenstein

In den nächsten Wochen wird das Schiff im Trockendock der Werft stets weiterentwickelt. Ein großer Teil des Rumpfes soll hier bereits positioniert sein. Dieser misst schon 100 Meter.

„Die heutige symbolische Zeremonie beim Bau der Costa Toscana markiert einen weiteren Meilenstein für den Einsatz von LNG im Kreuzfahrtsektor. Wir waren die Ersten weltweit, die bereits vor fünf Jahren beim Bestellen dieser Schiffe an diese Innovation geglaubt und damit einen Transformationsprozess für einen nachhaltigeren Tourismus angestoßen haben“, so Neil Palomba, der Präsident von Costa Crociere.

Der erstmalige Einsatz von LNG auf Kreuzfahrtschiffen ist ein wichtiger Aspekt eines größeren, verantwortungsbewussten Innovationsprojektes, das von Costa zur Reduzierung der Umweltbelastung ihrer Schiffe umgesetzt wird.

Wenn Sie mehr über den Einsatz von LNG (Flüssiggas) bei Costa wissen wollen, sollten Sie unseren Beitrag zu dem ersten LNG-betriebenen Schiff von Costa, der Costa Smeralda lesen.

Die Costa Toscana

Die Jungfernfahrt der Costa Toscana startet voraussichtlich am 28. Juli 2021 in Hamburg und endet zwei Wochen später in Savona. Unterwegs macht das neue Costa Flaggschiff Halt in Barcelona, Lissabon und Marseille. Ab dem Sommer 2021 fährt die Costa Toscana dann einwöchige Mittelmeer-Routen mit Halt in Savona, Neapel, Cagliari, Palma de Mallorca, Barcelona und Marseille. Ab November 2021 bis einschließlich Ostern 2022 folgen dann zwei weitere Destinationen: Civitavecchia / Rom und Palermo.

Kreuzfahrten mit der Costa Toscana können bereits hier oder telefonisch unter der 06581 9996695 bei uns gebucht werden.

Kreuzfahrt-Neuigkeiten durchsuchen

Aktuelle Kreuzfahrtschnäppchen
Unser E-Mail Newsletter