Costa Venezia
  • Neuigkeiten

Costa Venezia: Erstes Costa Schiff für China

Die Costa Venezia wird am 1. März 2019 in Triest getauft und anschließend zu ihrer Überführungsfahrt nach China aufbrechen. Derzeit befindet sich das Schiff in der Werft Fincantieri Monfalcone im Bau. Es ist das erste Costa Flottenmitglied, das speziell für den chinesischen Markt entwickelt und gebaut wurde und als Botschaft für „Italy´s Finest“ steht.

Möglichkeit für europäische Gäste, die Costa Venezia kennenzulernen

Europäische Gäste haben die einzigartige Chance, die Costa Venezia im Rahmen der Überführungsfahrt von Triest nach China kennenzulernen. Die Reise startet am 8. März 2019 und führt über Griechenland, Israel, die Vereinigten Arabischen Emirate, Malaysia, Vietnam und Japan.

Sie möchten das neueste und aktuell größte Costa Schiff kennenlernen? Dann zögern Sie nicht allzu lange: Die Überführungsfahrt sowie Teilstrecken dieser Route sind aktuell noch im europäischen Markt buchbar (Stand: 11.12.2018). Alternativ können Sie uns unter der Festnetznummer 06581 999 66 95 anrufen – wir kümmern uns um Ihre Buchung.

Die Costa Venezia als Teil eines Expansionsplans

Die Costa Venezia ist Teil eines 6 Milliarden Euro schweren Expansionsplans der Costa Gruppe, der bis 2023 sieben neue Schiffe vorsieht. Mit einer Länge von 323 Metern und Platz für über 5.100 Gäste ist die Costa Venezia das derzeit größte Costa Schiff für den chinesischen Markt. Der Ozeanriese bietet eine Reihe an Innovationen, die den asiatischen Gästen Italy´s Finest vermitteln wird: die italienische Kultur, den Stil und den Geschmack. Das Design der Inneneinrichtung und der öffentlichen Bereiche ist von der Stadt Venedig inspiriert.

Taufe in Triest

Das detaillierte Programm der Zeremonie in Triest wird in den kommenden Monaten bekanntgegeben. Geplant ist ein großes Feuerwerk, das in der ganzen Stadt gesehen werden kann. Zuschauer werden die Costa Feierlichkeit über große Leinwände mitverfolgen können. An der Veranstaltung werden rund 1.500 Gäste aus China, Korea, Japan und mehreren europäischen Ländern teilnehmen. Bis zum Start der Vernissage-Fahrt, am 3. März 2019, ankert die Costa Venezia vor Triest, so dass die Gäste, die anschließend in See stechen, die Stadt und ihre Umgebung erkunden können.

Mario Zanetti, Präsident der Costa Group Asia, betont: „Wir freuen uns sehr, dass wir die Taufe der Costa Venezia in einer so schönen italienischen Stadt wie Triest feiern. Costa war 2006 das erste internationale Unternehmen, das die Kreuzfahrt nach China brachte. Im Laufe der Jahre haben wir uns dort als führendes Unternehmen etabliert und bieten ein Produkt mit Schwerpunkt auf italienische Exzellenz. Die Costa Venezia wird chinesischen Gästen noch nie da gewesene Neuerungen und echte italienische Erlebnisse bieten und damit eine neue Ära sowohl für Costa als auch für den gesamten chinesischen Markt einläuten. Er zählt zu den weltweit vielversprechendsten Wachstumsmärkten der Zukunft“.

Italienisches Feeling für chinesische Gäste an Bord der Costa Venezia

Während einer Kreuzfahrt mit der Costa Venezia erleben chinesische Gäste venezianische und italienische Kultur hautnah. Das Atrium an Bord wurde durch den Markusplatz inspiriert, während die Restaurants an die kleinen venezianischen Plätze und Gassen der italienischen Stadt erinnern. Zudem finden Gäste echte Gondeln vor, die von den Handwerkern im Squero di San Trovaso hergestellt wurden.

Besonders bunt wird es bei Kostümpartys, die die magische Atmosphäre des venezianischen Karnevals aufleben lassen. Neben typisch italienischen Spezialitäten können sich Gäste auch chinesische Köstlichkeiten schmecken lassen. Damit sich die Passagiere des Costa Schiffes auch heimisch fühlen, sind Karaoke im chinesischen Stil sowie eine „Golden Party“ im Programm enthalten, in der alle zehn Minuten Überraschungen und Geschenke warten.

Gut zu wissen

Die Costa Venezia ist das zweite Schiff der italienischen Traditionsreederei, das in Triest getauft wird. 2011 wurde dort die Costa Favolosa getauft. Auf die Costa Venezia folgt das nächste Schiff: Die Costa Smeralda wird im Oktober 2019 in Dienst gestellt und das neue Flaggschiff von Costa Crociere sein. Zudem wird sie das erste Costa Schiff sein, das mit Flüssigerdgas, LNG, angetrieben wird. Ein Schwesterschiff der Costa Venezia, das ausschließlich für den chinesischen Markt vorgesehen ist, wird derzeit von Fincantieri in Marghera gebaut. Die Lieferung wird voraussichtlich 2020 stattfinden.

Kreuzfahrt-Neuigkeiten durchsuchen

Aktuelle Kreuzfahrtschnäppchen
Unser E-Mail Newsletter