Neil Palomba, Präsident Costa Crociere, und Jan Meyer, CEO von Meyer Turku
  • Neuigkeiten

Costa Toscana: Baubeginn des zweiten Costa LNG Schiffes

Am 30. Juli 2019 wurde der erste Stahl für die Costa Toscana auf der Turku Werft geschnitten. Damit hat der Bau des neuen Costa Schiffes offiziell begonnen. Der Ozeanriese wird voraussichtlich 2021 fertiggestellt sein. Genau wie ihr Schwesterschiff, die Costa Smeralda, wird die Costa Toscana eine Hommage an die Schönheit Italiens sein und mehr als 2.600 Kabinen an Bord beherbergen. Während man sich für eine Reise auf der Costa Toscana noch eine Weile gedulden muss, stehen die ersten Fahrten des Schwesterschiffs bereits Ende des Jahres 2019 an. Info: Ab November steuert die Costa Smeralda regelmäßig mehrere wunderschöne Städte im westlichen Mittelmeer an.

Die Costa Toscana: So viel ist über das neue Schwesterschiff der Costa Smeralda bekannt

Die beiden neuesten Mitglieder der Costa Flotte gehören zu den ersten Kreuzfahrtschiffen, die 100 Prozent ihrer benötigten Energie aus Flüssigerdgas (LNG) beziehen. LNG ist der emissionsärmste und somit umweltschonendste fossile Kraftstoff der Welt.

Somit beweist Costa, dass Umweltbewusstsein und Reisen auf hoher See sich keinesfalls ausschließen müssen. So kann die Belastung der Umwelt mithilfe des Flüssigerdgases erheblich reduziert werden: nicht nur Schwefeldioxid- und Feinstaubemissionen werden fast vollständig eliminiert, auch eine deutliche Reduktion der Stickoxid- und CO2-Werte spricht für die Verwendung von LNG. So kann der CO2-Fußabdruck deutlich verringert und eine verbesserte Luftqualität erreicht werden.

Die beiden Schwesterschiffe und ihr sauberer Kraftstoff tragen maßgeblich dazu bei, dass die Costa Group, die neben Costa Crociere auch die Marken Costa Asia und AIDA Cruises umfasst, ihren Zielen ein großes Stück näherkommt. Diese hat nämlich sowohl eine drastische Reduktion der Emissionen als auch den Ausbau ihrer Flotten geplant. Bis 2023 sollen so insgesamt sieben neue Schiffe in Dienst gestellt werden, für die insgesamt über 6 Milliarden Euro eingeplant wurden.

Sie interessieren sich für eine Kreuzfahrt mit der Costa Smeralda, dem Schwesterschiff der Costa Toscana? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Reisesuche und finden Sie auf einfachem Wege zu Ihrer Traumreise.

Costa Reisesuche

Kreuzfahrt-Neuigkeiten durchsuchen

Aktuelle Kreuzfahrtschnäppchen
Unser E-Mail Newsletter